Veröffentlicht am 14 Kommentare

Adventskalender, 12. Dezember

Das Glücksfingerkind hat für den 12.12.

Claudia Schmid

aus dem Körbchen gezogen 🙂
Herzlichen Glückwunsch!
Ich habe Dir eben eine Mail mit dem Gutschein gesendet 🙂

Einen guten Morgen!

Das zwölfte Türchen bringt zum einen die „Das verrückte Huhn“-Sockenanleitung um 25% reduziert mit sich.

Das Angebot gilt heute.

Zum anderen werde ich unter allen Kommentaren, die heute unter diesen Eintrag gesetzt werden (es müssen mindestens 10 sein), morgen einen Gewinner auslosen, der dann einen Gutschein für eine Anleitung aus dem Shop von mir bekommt.

(Details und rechtliches weiter unten im Beitrag)

Sooo…
gestern bin ich zufällig über eine Internetseite gestolpert, und bin (voller Staunen und gerne) dort hängengeblieben.
Ich weiß, nicht alle von Euch werden etwas damit anfangen können, schließlich seid Ihr Strickerinnen und keine Häklerinnen, aber vielleicht gibt es ja die ein oder andere unter Euch, die, wie ich, beides ist.
Für meinen Teil fühlte ich mich jedenfalls sehr reich beschenkt, da es sich um eine Seite handelt, auf der Anleitungen zu wirklich tollen Amigurumis KOSTENLOS zur Verfügung gestellt werden.
Bei dem kleinen Klaus bin ich schwach geworden 🙂 Der muss demnächst auf meine Nadeln 🙂
Deshalb ganz ungewohnt von mir heute ein Link:
http://www.zhaya.de

Details zum Adventskalender:
Auf der Facebookseite und hier im Blog der Kleinen Hexorei wird es täglich einen kleinen Eintrag geben. Dies kann ein kleines Rezept sein, ein Spruch, eine Aufgabe die ich Euch stelle und und und… Dazu wird an jedem Tag eine meiner Anleitungen um 25% im Preis reduziert angeboten werden.
Als kleines Schmankerl werde ich – ebenfalls täglich, so wie sich das für einen anständigen Adventskalender gehört – unter allen, die bei Facebook den jeweiligen Beitrag mit „gefällt mir“ markieren UND mir einen freundlichen Kommentar darunter schreiben, ODER mir hier im Blog einen freundlichen Kommentar hinterlassen (das kann auch ein einfaches „Guten Morgen“ sein), einen Gutschein für eine meiner Anleitungen verlosen. (Dies wird von der unparteiischen Glücksfee von www.fanpagekarma.com übernommen, und zwar am Folgetag, da fanpagekarma im Blog nicht funktioniert übernimmt die Ziehung für den Blog mein unparteiischer Junior). Hier im Blog gilt zudem eine MINDESTTEILNEHMERZAHL von 10 Kommentatoren um die Verlosung zu starten.

Die Teilnehmer der Verlosung erklären sich einverstanden, dass, im Falle eines Gewinnes, ihr Name in dem Beitrag veröffentlicht wird. Die Gewinner melden sich bitte innerhalb von 5 Tagen bei mir per PN, ansonsten verlose ich den Gutschein neu.
Mehrere Kommentare erhöhen NICHT die Gewinnchancen. Volljährigkeit wird vorausgesetzt. Die Beiträge dürfen gerne geteilt werden, erhöhen damit aber nicht die Gewinnchancen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Barauszahlung nicht möglich. Facebook bzw. WordPress stellt nur seine Plattform zur Verfügung und hat ansonsten mit der Auslosung/dem Gewinnspiel/dem Adventskalender nichts zu tun.

14 Gedanken zu „Adventskalender, 12. Dezember

  1. Guten Morgen!
    Als Linkshänder wurde mir in der Schule kein Häkeln beigebracht bzw stricken lernte mir meine Mama … hoffe in der heutigen Zeit sind die Fachlehrer flexibler bzw entsprechend geschult
    Lg, margit

    1. oh mei…. hast Du da noch darunter leiden müssen…. so ein Schmarrn…. aber was no a gressara Schmarrn is: Bei uns gibt es das Fach „Werken/Handarbeiten“ gar nimmer…. des is so a Krampf…. aba Englisch ab da earstn Klass, des dann sowieso nia gmachd weard…..

  2. Das ist ja ein toller link, vielen Dank. Ich habe mir einige Sachen runter geladen.

    1. gell, fand ich gestern auch 🙂

  3. Das sind aber wirklich süße kleine Kernchen, die da gezeigt werden.
    Vielen Dank für den Hi weiß!
    Ich habe den Link gleich mal an eine häkelnde Freundin weiter gegeben.

    Bei werden es höchstens die klassischen Topflappen….

    Einen schönen Tag!
    LG
    Kathrin

    1. ‚Kerlchen‘ sollte das natürlich heissen, nicht Kernchen…
      Diese plöhde Autokorrektur ;0)

  4. Meine ersten Häkelversuche habe ich im Handarbeitsunterricht in der Schule gemacht.
    Aus ursprünglich weißem Topflappengarn,habe ich ein mit vielen Wuttränen getränktes und von meinen Schweißhänden schmuddelig grau gewordenes,oben breites und nach unten immer schmaler werdendes Etwas fabriziert, das mit einem Topflappen nicht die entfernteste Ähnlichkeit hatte.

  5. Vielen dank mal wieder für ein shcönes informatives Fensterchen.

  6. Da ist es fast schade, dass ich nicht häkeln kann…

  7. Vielen Dank für den Link. Bei einem bin auch schwach geworden 😉

  8. Toller link da hat man wieder die Qual der Wahl. Lg Gaby

  9. Danke für den tollen Link! Das Stummelchen hat es mir ja gleich angetan!!

  10. Vielen Dank für diesen tollen Link! Ich häkle zwar nicht ganz so gerne, wie ich stricke (weil man da viel mehr die Augen drauf haben muss), aber ab und zu hat man schon auch Lust auf etwas Anderes. Das „Stummelchen“ spricht mich ja ganz besonders an mit seinem herzigen Blick. ♥

  11. Niedlich, Schmusepueppi und Stummelchen habens mir angetan, aber diese Pfriemelei ☺, der Kleinkram ist nicht so meins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.